Durable marsoflex® Schlauchsysteme für die Lebensmittel­branche – Markert analysiert und berät zu passgenauen Werkstoffen

Die Auswahl eines geeigneten Werkstoffes für Schlauchsysteme unter Berücksichtigung diverser Faktoren ist ohne fachkundige Beratung herausfordernd. Markert besitzt hierfür die nötige Expertise und Erfahrung sowie passgenaue Produkte für individuelle Lebensmittelanwendungen.

Die Hygieneauflagen und Gesetze in der Lebensmittelbranche sind vielfältig und abhängig von den Produkten, die mit Schläuchen und Gerätschaften in Kontakt kommen. Dabei ist es u. a. relevant, ob es sich um feste oder flüssige Rohprodukte und Erzeugnisse handelt. Weitere beispielhafte Faktoren für die Auswahl geeigneter und zulässiger Werkstoffe für den Lebensmittelkontakt sind Druck, Reibung und Leitfähigkeit sowie Temperatur, Alkohol- oder Fettgehalt des Nahrungsmittels. In einigen Bereichen hat das Angebot an unterschiedlichsten Werkstoffkombinationen derart zugenommen, dass die Produktauswahl sehr komplex ist. Unter Umständen führt dies sogar zu einer inkorrekten Wahl, die finanzielle Verluste verursacht. Gründe dafür können beispielsweise ein gesteigerter Verschleiß oder eine Ablösung von Schlauchbestandteilen sein. Mit der Expertise von Markert und dem Einsatz der durablen marsoflex® Schlauchsysteme werden die Auswahl vereinfacht, Prozesse optimiert und Einbußen vermieden.

Optimierungen durch marsoflex® in der Praxis

Zwei Beispiele aus der Praxis:

Die Trocknungsanlage eines Milchpulverherstellers kommt bei der Reinigung mit aggressiven Säuren und Laugen in Kontakt und ist zudem permanent mit einer hohen Umgebungstemperatur konfrontiert. Klassische Elastomerschläuche können diesen Bedingungen nicht dauerhaft standhalten und unterliegen daher einer hohen Alterung. Eine durch Markert durchgeführte Analyse der zugrundeliegenden Faktoren verhalf diesem Kunden zur Auswahl eines PTFE-Schlauchsystems, welches optimal auf die Prozessbedingungen abgestimmt ist und zudem über eine ausgezeichnete Flexibilität verfügt.

Im Fall eines Saftkonzentratherstellers lag eine jahrelange Nutzung von NBR-Schläuchen vor. Diese sind im täglichen Handling verhältnismäßig steif und hatten durch die häufigen Bewegungen der Schlauchleitungen eine erheblich reduzierte Lebensdauer. Durch den Einsatz einer gewichtsoptimierten und biegefreudigen Schlauchvariante von Markert konnte zum einen das Handling deutlich erleichtert werden und zum anderen die Lebensdauer mehr als verdoppelt werden.

„Gerade den Anlagenbauern in der Lebensmittelindustrie können wir mit dem umfassenden Produktumfang und verschiedenen Produktkonfigurationen die perfekte Lösung bieten, um sensible Produkte sicher und zuverlässig zu transportieren. Aber auch bei Betreibern mit hochkonzentrierten Medien wie z. B. Koffein, Fruchtsäften oder Spirituosen finden wir die optimale Produktlösung.“

Frank Siemering, Vertriebsexperte Schlauchleitungen bei der Markert Gruppe

marsoflex® Schlauchsysteme – individuell für Ihre Anforderungen

Die spezifischen Vorschriften der Lebensmittelbranche kann Markert mit den marsoflex® Schlauchsystemen hinsichtlich der eingesetzten Materialien und ihrer Prozessintegration gewissenhaft bedienen. 

Die folgende Tabelle gibt eine vereinfachte Übersicht, wann welcher Werkstoff zum Einsatz kommen sollte:

Werkstoff

Anwendung

Pmax [bar]

Tmax [°C]

Beständigkeits­index*

NR

Für Milchanwendungen mit hohem Handlingaufwand optimiert: ca. 15 % bessere Flexibilität als NBR.

10

80

50

NBR

Der Standard für fetthaltige Lebensmittel (Sonnenblumenöl, Milchprodukte etc.).

10

95

55

EPDM

Für Lebensmittelanwendungen mit hohen Temperaturen. Insbesondere für Reinigungsprozesse mit Heißwasser/Dampf.

10

120

65

Butyl

Für Getränke wie Bier und Wein, da höchste Geruchs- und Geschmacksneutralität.

10

120

65

PU

Bei staub- und pulverförmigen Lebensmitteln. Abrasionsfest und antistatisch.

5

100

80

UPE

Wenn hohe Beständigkeit bei hohen Alkoholgehalten und/oder aggressiven Reinigungsprozessen erforderlich ist.

16

120

90

Silikon

Wenn hohe Beständigkeit bei hohen Alkoholgehalten und/oder aggressiven Reinigungsprozessen erforderlich ist. Höhere Biegefreudigkeit als UPE oder PTFE.

10

200

90

PTFE

Wenn höchste Beständigkeit gefordert ist.

16

150

100

*Der Beständigkeitsindex ist ein grober Indikator für die Breite der chemischen Beständigkeit des Werkstoffes. Werkstoffe mit geringem Index können für die in der Anwendung angegebenen Medien eingesetzt werden, aber nur bedingt für andere Medien.

Analyse und Beratung durch Markert

Nach einer eingehenden Analyse und Beratung vor Ort wird das marsoflex® Schlauchsystem passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten der Ausführung – von der Variante Crush, die dank einer innenliegenden Thermoplastikspirale das Risiko einer bleibenden Schlauchdeformation verringert (z. B. bei Überfahren) über Hochdruckausführungen bis 16 bar (z. B. für Brauereien oder Reinigungen) bis hin zum gewichtsoptimierten und biegefreudigeren Ultra-light-System. Alle Schläuche (Meterware) bieten wir Ihnen zudem als konfektionierte Schlauchleitungen, die mit Anschlüssen und Kupplungen nach Ihren ganz individuellen Kundenvorgaben konfiguriert werden. Diese ermöglichen die passgenaue Integration in Ihre Prozesse. Die Einstufung nach der Druckgeräterichtlinie (2014/68/EG) sowie eine entsprechende Prüfdokumentation nach EN 10204 3.1 sind Teil des Standard-Lieferumfangs unserer Lebensmittelschlauchleitungen. Weitere Informationen zu Ausführungen, Konstruktion und Preisfaktoren erhalten Sie in der Produktinformation [PDF zum Download].

Kontaktieren Sie uns gerne

Damit wir Ihnen eine individuelle Beratung und ein spezifisches Angebot machen können, sprechen Sie uns direkt an – am besten mit konkreten Angaben zu Ihren Schlauchleitungen, den auftretenden Ausfällen und Ihrem Unternehmen. Nutzen Sie hierzu bitte unseren Prozessfragebogen, den Sie uns ausgefüllt per E-Mail, Post oder Fax zukommen lassen können.

Ihr Kontakt zu unserem Vertriebsexperten für Schlauchleitungen:
 Download-Center
Ansprechpartner Weltweit
Ansprechpartner